verteilen


verteilen

* * *

ver|tei|len [fɛɐ̯'tai̮lən]:
a) <tr.; hat in meist gleicher Menge [ab]geben, bis der Vorrat erschöpft ist:
er verteilte Schokolade an die Kinder.
Syn.: ausgeben, austeilen.
b) <tr.; hat aufteilen und in gleicher Menge oder Anzahl an verschiedene Stellen bringen:
das Gewicht der Ladung möglichst gleichmäßig auf beide Achsen verteilen; die Salbe gleichmäßig auf der/auch: auf die Wunde verteilen.
c) <+ sich> ein bestimmtes Gebiet einnehmen; sich über eine Fläche hin verstreuen:
die Polizisten verteilten sich über den Platz; die Bevölkerung dieses Landes verteilt sich auf drei große Städte (die Mehrzahl der Bewohner dieses Landes lebt in drei großen Städten).

* * *

ver|tei|len 〈V. tr.; hat〉 etwas \verteilen
1. austeilen, jedem einen Teil von etwas geben
2. hierhin u. dorthin stellen od. legen
Notenbücher, Programme \verteilen; Preise \verteilen; die Rollen \verteilen 〈Theat.; a. fig.〉 jedem seine Aufgabe zuweisen ● Zucker gleichmäßig auf dem, über den Kuchen \verteilen; Blumen auf den Tischen \verteilen; die Gäste verteilten sich über die verschiedenen Räume, im Garten; Geld unter die Armen \verteilen ● ein Theaterstück mit verteilten Rollen lesen ein Th. gemeinsam laut lesen, wobei jeder eine bestimmte Rolle liest

* * *

ver|tei|len <sw. V.; hat [mhd. verteilen = einen Urteilsspruch fällen, ahd. farteilen = des Anteils berauben, verurteilen]:
1. [aufteilen u. in einzelnen Anteilen, Portionen o. Ä.] an mehrere Personen vergeben, austeilen:
Flugblätter [an Passanten] v.;
sie verteilte das Geld an die Armen, unter die Armen;
der Spielleiter verteilt die Rollen;
die Schülerinnen lasen mit verteilten Rollen (der Text wurde laut von mehreren Schülerinnen gelesen, wobei jede eine od. auch mehrere Rollen übernahm);
Ü Lob und Tadel v.
2. aufteilen u. in gleicher Menge od. Anzahl an verschiedene Stellen bringen, legen, stellen usw., irgendwo unterbringen:
das Gewicht der Ladung möglichst gleichmäßig auf beide Achsen v.;
die Salbe gleichmäßig auf der/(auch:) auf die Wunde v.;
die Flüchtlinge wurden auf drei Lager verteilt;
die Vorkommen sind über die ganze Welt verteilt;
Ü die Verantwortung auf mehrere v.;
bei verteiltem (ausgeglichenem) Spiel.
3. <v. + sich>
a) auseinandergehen u. sich an verschiedene Plätze begeben:
die Polizei verteilte sich über den ganzen Platz;
b) sich ausbreiten; sich verbreiten:
gut rühren, damit sich der Stoff in der Masse verteilt.
4. <v. + sich> sich an verschiedenen, auseinanderliegenden Orten befinden, gleichmäßig verteilt (2) sein:
73 % leben auf dem Land, der Rest verteilt sich auf drei Großstädte.

* * *

ver|tei|len <sw. V.; hat [mhd. verteilen = einen Urteilsspruch fällen, ahd. farteilen = des Anteils berauben, verurteilen]: 1. [aufteilen u. in einzelnen Anteilen, Portionen o. Ä.] an mehrere Personen vergeben, austeilen: Flugblätter [an Passanten] v.; Vorräte, Lebensmittel v.; sie verteilte das Geld an die Armen, unter die Armen; Friedrich hatte inzwischen die Karten verteilt (H. Gerlach, Demission 129); der Spielleiter verteilt die Rollen; die Schülerinnen lasen mit verteilten Rollen (der Text wurde laut von mehreren Schülerinnen gelesen, wobei jede eine od. auch mehrere Rollen übernahm); Ü Lob und Tadel v.; da verteilte sie mit der Willkür ihrer Jugend dieses verfängliche Lächeln an diesen und jenen (Gregor-Dellin, Traumbuch 122). 2. aufteilen u. in gleicher Menge od. Anzahl an verschiedene Stellen bringen, legen, stellen usw., irgendwo unterbringen: das Gewicht der Ladung möglichst gleichmäßig auf beide Achsen v.; Ich verteilte den gewonnenen Tabak gerecht auf zwei Blättchen und rollte die Zigaretten (Böll, Mann 7); die Salbe gleichmäßig auf der/(auch:) auf die Wunde v.; Sie verteilte Fleckenschaum auf dem Auslegeteppich (Handke, Frau 38); die Flüchtlinge wurden auf drei Lager verteilt; Die Kalivorkommen sind ... ziemlich gleichmäßig über die ganze Welt verteilt (Gruhl, Planet 76); Ü ... weil man aus Angst vor der Machtkonzentration die Verantwortung auf unzählige Gremien verteilt hat (Gruhl, Planet 261); Bei verteiltem (ausgeglichenem) Spiel holten die Gastgeber ... (Freie Presse 11. 11. 83, 4). 3. <v. + sich> a) auseinander gehen u. sich an verschiedene Plätze begeben: die Soldaten verteilten sich auf verschiedene Beobachtungsposten; Nach der Messe verteilen sich die Teilnehmer wieder auf ihre Kanus - zurück zur Insel! (a & r 2, 1997, 98); Die Polizei verteilte sich ... über alle Abteile des Zuges (Fries, Weg 115); b) sich ausbreiten; sich verbreiten: gut rühren, damit sich der Farbstoff in der gesamten Masse verteilt. 4. <v. + sich> sich an verschiedenen, auseinander liegenden Orten befinden, gleichmäßig verteilt (2) sein: 50 % der Bevölkerung leben in Großstädten, der Rest verteilt sich auf das übrige Land; Ü Diese 42 % der Waldfläche verteilen sich auf rd. 700 000 Waldbesitzer (Mantel, Wald 121).

Universal-Lexikon. 2012.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • verteilen — V. (Grundstufe) etw. in kleinere Stücke zerlegen und an mehrere Personen geben Synonym: austeilen Beispiele: Er hat das Geld gleich unter seine Kinder verteilt. Sie hat die Süßigkeiten an die Kinder verteilt. verteilen V. (Aufbaustufe) etw.… …   Extremes Deutsch

  • verteilen — verteilen, verteilt, verteilte, hat verteilt Kannst du bitte schon mal die Gläser verteilen? …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • verteilen — ↑dekonzentrieren, ↑dispergieren, ↑distribuieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • verteilen — ↑ Teil …   Das Herkunftswörterbuch

  • verteilen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • austeilen Bsp.: • Die Spielsachen wurden an die Kinder verteilt …   Deutsch Wörterbuch

  • verteilen — 1. a) abgeben, ausgeben, aushändigen, austeilen, geben, vergeben; (bildungsspr.): distribuieren. b) aufteilen, einteilen, zuteilen, zuweisen. c) aus[be]zahlen, ausschütten, umlegen, weitergeben. 2. ausbreiten, verbreiten, verstreuen. sich… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verteilen — ver·tei·len; verteilte, hat verteilt; [Vt] 1 etwas (Kollekt od Pl) (an jemanden (Pl)) verteilen mehreren Personen bestimmte Dinge (derselben Art) geben ≈ ↑austeilen (1): Flugblätter (an Passanten) verteilen; Der Nikolaus verteilte Süßigkeiten an… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • verteilen — verdeile …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • verteilen — ver|tei|len …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Verteilen — 1. Ick will di vertellen van olle Komellen, van olle Komiten, ick will di wat schîten. (Pommern.) Gehört zu den zahlreichen »Rimels«, die auf das Verlangen nach einem »Vertellsel« vorgebracht werden. In Fr. Reuter s Dedication lauten die Verse… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.